Amp-fx Micro Amp Clean Boost // Handmade in Berlin.

Amp-fx Micro Amp. Macht dich lauter.

Der Clean Booster für den anspruchsvollen Musiker.

Klingst du schon gut? Nur zu leise? Dann brauchst du den Amp-fx Micro Amp. Der macht lauter. Sonst nichts.

Das mit Abstand meist verkaufte Amp-fx Pedal. Klein, robust, klangneutral. Jeder professionelle Musiker weiß wie wertvoll Platz auf dem Pedalboard ist. Darum bauen wir den Micro Amp so klein wie möglich. Abmessungen: 90 x 40 x 50mm (Länge, Breite, Höhe).

Das Pedal verstärkt das eingehende Gitarrensignal ohne es zu verändern. Mit dem Regler kann eine Verstärkung von maximal +29dB einstellt werden. Der gesammte Hörbereich wird dabei linear, frei von Verzerrungen und ohne Rauschen wiedergegeben. Der perfekte clean Boost, er macht nur lauter - sonst nichts.

High End Micro Amp. Extrem linear im gesammten Hörbereich.
Einsatzbereiche des Micro Amps:

Hebe deine Gitarre bei Solos und lauten Passagen hervor.

Kitzle aus deinem Tubeamp den typischen Röhrensound heraus.

Gleiche Lautstärkeverluste nach einer Effektkette wieder aus (Aufholverstärker).

Verwende Gitarren mit unterschiedlichen Tonabnehmern.

Absolut linear, daher geeignet für alle NF Signale und Musikinstrumente (Bass, Cello, Violine, Keyboard, Gesang und Gitarre).

Benutze ihn als Buffer. Lange Kabel (mit viel Kabelkapazität) quer über die Bühne klauen dir sonst die Höhen und verderben den Sound.

Im Effektweg des Verstärkers sorgt er für mehr Volume bei Solos.

79 Euro.
Free
worldwide
shipping.

Der Micro Amp ist seinem bekannten Konkurrenten klanglich weit überlegen. Absolute High End Bauteile sorgen für seine kristallklare Verstärkung. Audio Kondensatoren von Panasonic, extra rauscharme Widerstände und ein Chip (OPA134 von Burr Brown // Texas Instruments) der sonst nur in sehr teuren Studiokomponenten verbaut wird, garantieren seinen excellenten Klang.

Das stabile und leichte Gehäuse aus Aluminium schirmt das Gerät perfekt gegen äußere Einflüsse ab. Gestaltet in dem minimalistischen, Amp-fx typischen Design.

Das Pedal ist True Bypass. Es ändert das Signal im Off-Zustand nicht.

Der Micro Amp wird durch ein externes 9V Netzgerät versorgt. Batteriebetrieb ist nicht möglich. Für mehr "Headroom" kann man Spannungen bis maximal 18V anschließen. Mehr Headroom bedeutet höherer Austeuerungsbereich. Das Signal hat mehr Platz sich verzerrungsfrei zu entfalten. Genau richtig zum übersteuern von Röhrenverstärkern (Overdrive Effekt).

Absolut frei von Verzerrungen und Rauschen

Amp-fx Micro Amp:

MXR Micro Amp:

Verringerter Ausgangswiderstand

Je länger das Kabel am Ausgang, desto höher ist die Kabelkapazität. Dazu kommt die Eingangskapazität des Amps / nachfolgenden Effektes. Das Ausgangssignal muss diese Kapazität ständig umladen. Ein niedriger Ausgangswiderstand kann mehr Strom liefern als ein hoher. Das Umladen geht schneller. Schnelles Umladen bedeutet: hohe Frequenzen werden genau so gut übertragen wie tiefe. Der Ausgangswederstand der Micro Amps beträgt 47 Ohm.

Hoher Ausgangswiderstand

Der hohe Ausgangswiderstand bildet mit der Kabelkapazität einen Tiefpass. Je höher der Widerstand desto weniger Strom kann fließen. Das Umladen der Kabel- und Eingangskapazität der folgenden Stufe dauert länger. Dadurch werden hohe Frequenzen gedämpft. Das schränkt den Anwendungsbereich stark ein. Keyboards oder Linesignale werden verfälscht. Der Ausgangswiderstand bei MXR beträgt 470 Ohm.

Verbesserte Basswiedergabe

Den Kondensator im Rückkoppelnetzwerk wurde vergrößert. Dieser ist zuständig für den Bass. Amp-fx garantiert perfekte Linearität: alle Frequenzen im Hörbereich (20 Hz - 20 kHz) werden gleich verstärkt. Das Gerät ist nicht nur für Bass und Gitarre geignet sondern für alle Audiosignale.

Schlechtere Basswiedergabe

Das Pedal wurde für Gitarre designed. Dafür ist es gut. Bassisten spielen aber in einem tieferen Frequenzbereich. Dafür ist es schlecht. Je tiefer die Freuquenz, desto weniger wird sie verstärkt.

Perfekt als Buffer

Der Micro Amp kann perfekt als Buffer verwendet werden. Aufgrund des niedrigen Ausganswiderstandes sind lange Kabel nach ihm kein Problem.

Nicht so perfekt als Buffer

Lange Kabel nach ihm verfälschen den Klang. Verantwortlich dafür ist der hohe Ausgangswiderstand.

Mit True Bypass

Alle Amp-fx Pedal sind True Bypass. Im "off" Zustand ist es also so als sei das Pedal nicht in der Signalkette. Soundverluste sind ausgeschlossen.

Ohne True Bypass

Der Micro Amp von MXR hat keinen True Bypass. Im "off" Zustand werden die Höhen ruiniert. Auch bekannt als "tone sucking".

Großer Spannungsbereich

Der Micro Amp kann bis 18 Volt betrieben werden. Mehr Volt sorgt für mehr "headroom" (höherer verzerrungsfreier Aussteuerbereich). Ideal um Röhrenverstärker zu übersteuern.

Kleiner Spannungsbereich

Wer das MXR Pedal mit 18 Volt versorgt, kann es danach auf den Sondermüll werfen. Es ist nicht für so hohe Spannungen ausgelegt.

Hohe Verstärkung

Das Pedal verstärkt bis +29dB (ca. 29 fach). Sinnvoll bei Versorgung mit 18 Volt, da der Aussteuerungsbereich doppelt so hoch ist wie bei 9 Volt.

Geringe Verstärkung

Unsere Konkurrenz verstärkt bis maximal +26,7dB (ca. 22 fach). Das ist leiser und unfelxibler.

Moderner Verstärkerchip

Der eingebaute Operationsverstärker - das Herz der Schaltung - ist ein moderner OPA134 von Burr Brown. Dieser wurde für High End Studio Equipment designed. Die im Datenblatt angegebene Verzerrung beträgt nur 0.00008%!

Veralteter Verstärkerchip

MXR verbaut den µA741 Chip aus den Anfängen der Chipproduktion. Dieser wird unverändert seit 1968 hergestellt. Zweifelsohne der bekannteste und meißtverbaute Op-Amp auf dem Markt. Aber schon 45 Jahre alt.

Zum Schluss noch ein Bild von zwei Micro Amp Leiterplatten:

Die kleine ist von Amp-fx, die große von MXR.

In der Elektrotechnik gilt schon immer: je kleiner das Design, desto besser.

Ganz einfach weil die Signale bei kleineren Leiterplatten (PCBs) kürzere Wege zu überwinden haben. Das bedeutet aber auch, dass es dabei weniger Möglichkeiten gibt Störungen einzufangen.

Wir von Amp-fx wissen das und handeln danach.

Darum sind wir so genial.

;)

 

Kontakt // Impressum // AGB